Trockenbrennstoff / Festbrennstoff

Trocken- bzw. Festbrennstoff ist eine brennbare Masse, die in Tabletten- oder Würfelform gepresst wurde. Der bekannteste (und fast einzige) Hersteller ist Esbit. Bei Esbit kannst du dich auf solide Qualität und einen vernünftigen Preis verlassen. Trockenbrennstoff für Campingkocher zu verwenden ist vor allem für Einsteiger und kürzere Touren eine gute Wahl, da es die wohl unkomplizierteste Art ist, einen Outdoorkocher zu betreiben.

Quick Facts: Trockenbrennstoff für Campingkocher

Wofür ist Trockenbrennstoff / Festbrennstoff geeignet?

  • Campingkocher-Einsteiger
  • kürzere Touren (1-2 Tage)
  • wenig Personen (1-2 Personen)
  • Erwärmung von Essen, das man nicht kochen muss (z. B. Konserven)
  • Zubereitung von warmen Getränken

Wie lang ist die Brenndauer?

  • Ein Würfel (14 Gramm) brennt etwa 12 Minuten.
  • Eine Tablette (4 Gramm) brennt etwa 5 Minuten.

Wie hoch sind die Kosten?

  • ca. 50 Cent pro Würfel (14 Gramm) -> 1 Stunde Kochbetrieb kostet dich ungefähr 2,50 Euro.

Wie wird Trockenbrennstoff / Festbrennstoff entzündet?

  • Mit einem Feuerzeug (Achtung – kann heiß werden! Es dauert mitunter einige Zeit, bis der Brennstoff anfängt zu brennen.)
  • Mit einem speziellen Outdoor-Streichholz.

Wie wird Trockenbrennstoff / Festbrennstoff gelöscht?

  • Gar nicht – du musst warten, bis der Würfel bzw. die Tablette aufgebrannt ist.

Gibt es Rückstände?

  • Bei Trocken- bzw. Festbrennstoff bleiben im Campingkocher kaum Rückstände zurück. Diese solltest du mit einem feuchten Tuch aus der Brennschale wischen und im Müll entsorgen. Bitte nicht einfach auf den Waldboden kippen!
  • Durch den Brennstoff können Rückstände an den Töpfen und Pfannen entstehen, die du zum Kochen verwendet hast. Lasse dein Kochgeschirr zunächst abkühlen und versuche dann, die Rückstände möglichst zeitnah mit einem Reinigungsschwamm zu entfernen. Leider ist das meistens etwas beschwerlich und auch nicht zu 100 % möglich.

Darf Trockenbrennstoff / Festbrennstoff im Flugzeug mitgeführt werden?

  • Nein, weder im Handgepäck noch im aufgegebenen Gepäck. Alle Brennstoffe gelten als leicht entzündlich und Gefahrgüter, die prinzipiell nicht im Flugzeug befördert werden dürfen. Du kannst aber bei deiner Airline nachfragen, wie streng diese Vorschrift ausgelegt wird.

Gibt es Trockenbrennstoff / Festbrennstoff im Ausland?

  • In vielen Ländern gibt es Trockenbrennstoff in größeren Supermärkten oder Baumärkten.
  • Als Alternative kannst du den Kocher auch mit Holz und anderen Naturmaterialien betreiben.

Für welche Kocher ist der Brennstoff geeignet?

Du verwendest Trocken-/Festbrennstoff in einem Festbrennstoffkocher oder  Holzkocher bzw. Hobo-Kocher.

Was du unbedingt beachten solltest

Die Würfel sollten einzeln verpackt sein – das hat gleich zwei Gründe: Ein Regenschauer oder eine Flussdurchquerung machen dir und dem Trockenbrennstoff nichts aus, wenn die Würfel einzeln wasserfest verpackt sind. Der zweite und weitaus wichtigere Grund ist aber, dass Trockenbrennstoff zu einer starken Geruchsentwicklung tendiert. Viele Backpacker nutzen darum zusätzlich Gefrierbeutel, um die Brennstoffpackungen darin zu transportieren. Du solltest die Tabletten möglichst nicht in der Nähe von Lebensmitteln und auch nicht in deinem Campingkocher lagern oder transportieren. Der Geruch ist wirklich sehr intensiv.

Trockenbrennstoff darf nicht nass werden. Wenn die Würfel oder Tabletten einmal mit Feuchtigkeit in Berührung gekommen sind, trocknen sie so gut wie gar nicht wieder und sind auch kaum noch entzündbar.

 Unsere Produktempfehlungen