Sind Campingkocher sicher?

Keine Sorge: Grundsätzlich sind in Deutschland erhältliche Campingkocher sicher und du musst auch keine Angst haben, dass deine Gaskartusche explodiert, wenn deine Bergtour etwas holpriger wird als erwartet. Dennoch solltest du darauf achten, den Campingkocher und insbesondere die Brennstoffe nicht zu einem unnötigen Risiko zu machen.

Ein paar Basics für die Campingkocher-Sicherheit:

Wie beim Kochen oder Grillen solltest du auch bei der Benutzung eines Campingkochers sichergehen, dass die Kochstelle nicht unbeaufsichtigt ist. Ein Windstoß oder hungriges Eichhörnchen könnte deinen Campingkocher umwerfen – im schlimmsten Fall läuft dann aus deinem Spirituskocher der Brennstoff aus oder die Glut aus deinem Holzkocher verteilt sich auf dem Waldboden. Beides hätte fatale Folgen für die Umwelt und die Sicherheit von dir und anderen Wanderern. Also sei stets in der Nähe deines Campingkochers, sodass du bei Bedarf eingreifen kannst.

Die zweite Grundregel: Lasse Kinder niemals in die Nähe eines angeschalteten Campingkochers. Zum einen besteht die Gefahr, dass sie sich verbrennen oder den Kocher umwerfen. Zum anderen entstehen bei Campingkochern mitunter Rauch und Dämpfe, die Hustenreiz oder tränende Augen hervorrufen können. Halte dein Kind also lieber fern von der Feuerstelle, damit ihr beide einen entspannten Abend haben könnt.

Drittens: Um die Gefahr des Umwerfens zu minimieren, solltest du auch deinen Hund – oder wer auch immer dein tierischer Wegbegleiter auf deinem Campingausflug ist – in Zaum halten und möglichst viel Abstand zwischen den Vierbeiner und dein Abendessen bringen.

Darauf solltest du außerdem achten, wenn du einen Campingkocher benutzt:

  • Damit dein Campingkocher sicher steht, sollte er immer stabil auf einer möglichst festen und ebenen Fläche aufgestellt werden. Außerdem sollte dein Kochplatz möglichst vor Wind geschützt sein.
  • Überprüfe deinen Campingkocher, insbesondere die Ventile und Verbindungsschläuche, auf mögliche Defekte vor der Benutzung.
  • Beim Kochen erzeugst du große Hitze und z.T. offenes Feuer. Vor allem im Sommer solltest du darum in trockenen Umgebungen auf die Waldbrandgefahr achten und ggf. vom Gebrauch deines Campingkochers absehen.
  • Vermeide die Benutzung von Campingkochern in Zelten oder geschlossenen Räumen. Beim Betrieb von Outdoor-Kochern entstehen Dämpfe, Gerüche und je nach Kocher auch Ruß, sodass du vom Indoor-Gebrauch lieber absehen solltest.
  • Du solltest deinen Campingkocher abkühlen lassen, bevor du die Gaskartusche wechselst oder Spiritus bzw. Benzin nachfüllst. Lass den Campingkocher abkühlen, bevor du ihn wieder verpackst.
  • Achte beim Nachfüllen von Spiritus oder Benzin darauf, dass du nichts verschüttest.
  • Entferne grobe Verschmutzungen sofort. Insbesondere bei Benzinkochern ist es wichtig, den Kocher nach jedem Gebrauch zu reinigen.
  • Deine Brennstoff-Behälter sollten immer gut verschlossen sein, damit kein Gas, Benzin oder Spiritus austritt.
  • Setze deine Brennstoff-Behälter nicht extrem hohen Temperaturen aus und schütze sie vor langer, direkter Sonneneinstrahlung.
Holzkocher Campingkocher sicher
Campingkocher sicher

Flugreisen

Du hast bestimmt schon mit den strengen Vorschriften von Fluggesellschaften Erfahrung gemacht – und die machen natürlich auch vor Campingkochern nicht Halt. Prinzipiell darfst du einen Campingkocher im Koffer – nicht im Handgepäck – mit ins Flugzeug nehmen, wenn kein Brennstoff mehr im Kocher ist. Reinige den Kocher vorher sorgfältig, damit keine Rückstände mehr nachweisbar sind. Das funktioniert übrigens besonders gut mit Cola, denn damit kannst du auch Gerüche neutralisieren.

Zudem fordern manche Fluggesellschaften, dass der Campingkocher mit Papier oder einem Handtuch umwickelt und in einer Plastiktüte im Koffer transportiert wird. Informiere dich zu den genauen Gepäckbestimmungen am besten bei deiner Fluggesellschaft.

Bei Flugreisen musst du unbedingt darauf achten, dass Brennstoffe – also Gaskartuschen, Spiritus und Benzin – nicht in Flugzeugen mitgeführt werden dürfen, weder im Handgepäck noch im Koffer. Die Brennstoffe für deinen Campingkocher musst du also vor Ort erwerben. Wenn du einen Gaskocher nutzt, solltest du dich vorher informieren, ob es in deinem Reiseland Kartuschen mit den passenden Anschlüssen für deinen Campingkocher gibt.

 Unsere Produktempfehlungen

Bushcraft Essentials Festbrennstoffkocher Bushbox Hobokocher
29,90 €
(Stand von: 2019/12/15 12:32 am - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
Campingaz 40470 Campingkocher Camping 206, Gr. S (20,4 x 12,2 x 12,2 cm)
14,40 €
(Stand von: 2019/12/15 12:32 am - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
Lixada Mini Geist Brenner Spiritus Einbaukocher Outdoor Camping Herd Ofen
13,99 €
(Stand von: 2019/12/15 12:32 am - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)